herren lehr 131121

Bild: Die Herren beim gemeinsamen Einlaufen in Lehr

 

Lob und Anerkennung des Gegners aber keine Punkte

Und wiedermal spielen die Herren gefällig mit und stehen ohne Ertrag da. Die aktuelle Auswärtsserie des HCL ist nicht von Erfolg gekrönt. Dass die Aufgabe bei den schnellen Ulmer Nordstädtern schwer sein wird war allen klar. Nach überstandener Grippephase konnte der Kader wieder aufgefüllt werden und doch hatte man wiederholt kurzfristige Absagen zu verkraften. Mit David Merturi als Abräumer, Roland Nreca als Rückraumkraft und Felix Hecht als Kreisspieler mussten die HCLer erneut drei Ausfälle hinnehmen. Dank an Co-Trainer Christian Rist, welcher eingesprungen ist und das Torwerfen nicht verlernt hat. Vogt ist couragiert in die Partie gestartet und hatte sich auf die Stärken der Gastgeber gut eingestellt. Die Gastgeber aus Lehr hatten das von einem Liganeuling so in ihrer Halle nicht erwartet. Fast durchweg hielt man die Führung inne und erst nach einer Zeitstrafe konnte Lehr von 10:12 auf 12:12 zum Pausenpfiff gleichziehen. Schnell begann das Spiel nach Wiederanpfiff, binnen zwei Minuten stand zu lesen 15:14. Ab der 37. Minute war nach verworfenem Siebenmeter und Stand 18:16 ein Knick zu spüren. Vogt verlor zu viele Bälle in der Lehrer Abwehr und konnte den Gegenangriff nicht stoppen. Nach einer Auszeit fingen sich die Vogter und konnten zum 23:20 aufschließen. Darauf folgend hatte man beste Tempogegenstöße und Siebenmeter nicht genutzt, den Ball zu schnell verloren und Lehr steigerte auf 32:24 binnen 9 Minuten. Moral und Spielkonzept waren augenscheinlich dahin, jedoch kein Aufgeben erkennbar. In den Schlussminuten wurde das Ergebnis korrigiert, was dem Gesamteindruck geschuldet war. Nennenswerte Vorkommnisse, Dominik Schmucker erzielt ein Direkttor als Torabwurf und Valentin Kernbach bestreitet erstes Punktspiel seit Oktober '20 auf der verwaisten rechten Außenbahn. Nun haben die Vogter ein spielfreies Wochenende vor sich, bevor das letzte Auswärtsspiel in 2021 beim aktuellen Tabellenführer Langenau/Elchingen folgt.

Team HCL: Simon Khater, Dominik Schmucker (1) im Tor, Matze Schmid, Christian Rist (5),Philipp Schäle (3), Florian Geyer (3), Marco Pilz (2), Valentin Kernbach (5), Simon Buemann, Lukas Buemann (1), Christof Burkart, Stephan Culjak (8)

Zeitstrafen: Lehr 8 min., Vogt 6 min.

Siebenmeter: Christian Rist 2/1, Marco Pilz 1/0, Stephan 5/3; Lehr 4/4

Bank:Adrian Zembrod, Ivan Culjak

Zuschauer: 60 Sporthalle Ulm Nord